Kopietz: „ Pensionistenverband ist und bleibt unüberhörbare Stimme der älteren Generation!“

„Selbstverständnis des Pensionistenverbandes Österreichs ist es, laute und unüberhörbare Stimme für die Anliegen der Seniorinnen und Senioren zu sein. Und es ist seine Aufgabe, Gerechtigkeit und Anerkennung der Lebensleistung der älteren Generation von der Gesellschaft einzufordern“.

Dieses Credo stellte gestern, Dienstag, der neu gewählte Präsident der Landesorganisation Wien des Österreichischen Pensionistenverbandes, Harry Kopietz, in den Mittelpunkt seiner Antrittsrede vor den Delegierten des Verbandstages des Wiener PVÖ.

Ebenso wie sein Vorredner, der scheidende PVÖ Wien-Präsident Edlinger, setzte sich Kopietz eingehend mit den kommenden Wahlengängen auseinander. Kopietz: „Sowohl bei der derzeit gerade laufenden AK-Wahl als auch bei der Entscheidung für die künftige Zusammensetzung des EU-Parlaments Ende Mai sowie nicht zuletzt bei der Wien-Wahl im kommenden Jahr ist es notwendig die Tatkraft und Lebenserfahrung der älteren Generation einzubringen, um schmerzliche politische und damit gesellschaftliche Irrwege zu vermeiden“. Kopietz gab sich überzeugt, dass die Sozialdemokratie die besseren Konzepte aufweise und deshalb die Wahlen gewinnen werde.

Der Pensionistenverband werde jedenfalls dafür mit aller Kraft kämpfen, dass Wien weiterhin die lebenswerteste Stadt der Welt, auch und vor allem für die Seniorinnen und Senioren, und Bürgermeister Ludwig Stadtoberhaupt bleibe, führte Kopietz weiter aus. „Wir wollen nicht, dass die Pensionen gekürzt, die Pflege älterer Menschen eingeschränkt und die ausgezeichnet funktionierenden Einrichtungen der Daseinsvorsorge privatisiert werden. Und wir wollen schon gar nicht, dass die Menschen gegeneinander aufgehetzt und Ängste geschürt werden, die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden“, schloss Kopietz.

Seniorenhilfe Lotterie

Magazin UG

  • UG - Unsere Generation April 2019
  • UG - Unsere Generation März 2019 - Österreich
  • Unsere Generation Jänner 2019 - Peter Rapp
  • Unsere Generation - Dezember 2018

Der PVÖ vor Ort

PVÖ-Direkt-Infodienst